mehr Wissen zum Thema Markersignale (Teil 1)

 

Wie sag ich es meinem Hund?

Damit Hundi weiß, was wir von ihm wollen, müssen wir mit  ihm eindeutig kommunizieren können. Wir benötigen daher eine gemeinsame Sprache, denn erst dadurch wird Verständigung möglich, sowohl innerartlich, als auch zwischenartlich.

 

Da Mensch und Hund auf verschiedene Weise kommunizieren, müssen also beide Parteien eine gemeinsame Sprache erlernen. Hier kommen die Markersignale ins Spiel, als eine gemeinsame Fremdsprache für Mensch & Hund!

 

Markersignale ermöglichen es uns unserem Hundi eindeutig mitzuteilen, was wir

von ihm wollen,

da das Markersignal das Verhalten markiert, für welches die Belohnung

folgt!

 

Markersignale sind wie der neongelbe Filzstift, der ein Wort im Satz hervorhebt: Markersignale markieren das von uns gewünschte Verhalten in dem schnellen Verhaltensfluss des Hundes so, als wenn wir in einem Text die wichtigen Stellen neongelb kennzeichnen!

 

Jedes Markersignal ist der Startschuss für eine Belohnung. Das markierte Verhalten bekommt dadurch für Hundi eine Schlüsselrolle, denn es führt ja zum Markersignal und somit zur Belohnung, was Hundi dazu bewegt, dieses Verhalten immer öfter, freiwillig und gerne zu wiederholen!

 

Datenschutzerklärung